Makarska Riviera

MAKARSKA RIVIERA KROATIEN

Makarska Riviera
gehört zu den schönsten Abschnitten der Adriaküste und blickt auf eine lange Tourismustradition zurück. Kleine Fischerorte entlang der ganzen Riviera verzeichnen im 20 Jh. eine beschleunigte Entwicklung sowie eine vollständige Wende zur Kultur der Gastfreundschaft, wobei das touristische Angebot mit jedem Jahr reicher wird. Der Geist der einheimischen Bevölkerung ist von dem Willen ausgerichtet, bestmöglichen Services, Unterkünfte, gastronomische Angebote, Unterhaltungsmöglichkeiten, Aktivitäten und ein unglaubliches Urlaubsgefühl zu gewährleisten und dadurch einen lang anhaltenden Eindruck zu hinterlassen, denn zufriedene Gäste kommen immer wieder zurück und tragen diese Region im Herzen. Die Makarska Riviera ist zweifellos solch ein eindrucksvoller Ort.


Die Riviera erstreckt sich über etwa 60 Kilometer im Bereich der mittleren Adria, im Herzen Mitteldalmatiens. Sie liegt am Fuß des mächtigen Biokovo-Gebirges und stellt eine hervorragende Kombination natürlicher Kontraste (Stein, Meer und Mittelmeervegetation) dar. In diesem Gebiet liegen die schönsten Strände der gesamten Adriaküste – das kristallklare Meer wird von einer Vielzahl Blauer Flaggen umgeben, die für ökologisch saubere Strände, Marinen und das Meer stehen. Die Riviera ist außerdem für schmackhafte, traditionelle dalmatinische Küche, autochthone Weinsorten, für wilde Party-Orte sowie für ihre reiche Kultur und Geschichte bekannt, die bis in die Antike zurückgreifen. Kurz zusammengefasst: Die Makarska Riviera muss man unbedingt einmal gesehen und erlebt haben, denn man trägt die Erinnerungen und Überraschungen das ganze Leben lang im Herzen.

Verkehrsverbindung

Jede Ortschaft von Makarska Riviera ist mit dem Auto oder Autobus problemlos über die Adria-Magistrale (Jadranska magistrala) D8 (auch Jadranska turistička cesta) zu erreichen. Jadranska magistrala, auf Deutsch die Adria-Magistrale genannt, erstreckt sich durch jede Ortschaft an der Küste und verbindet dadurch die nördliche mit der südlichen Adria. Regelmäßige Bus- und Zuglinien fahren häufig aus allen größeren Städten Kroatiens in Richtung Split, wo sich der mit allen größeren Städten Europas verbundene Flughafen befindet. Der zweitnächste Flughafen befindet sich in Čilipi (nahe Dubrovnik). Unterschiedliche Lokalbusse bringen Sie von der Bushaltestelle in Makarska zu Ihrem gewünschten Reiseziel an der Makarska Riviera. Wenn Sie mit dem Schiff unterwegs sind, ist Ihr Ansprechpartner das Unternehmen Jadrolinija mit dem Sitz in Split. Es bietet Verbindungen zu allen kroatischen Inseln und verschiedenen Häfen in Italien.

Die Ortschaften der Makarska Riviera

Nach dem Jahr 1960 verzeichnete Makarska Riviera eine rapide Entwicklung und wurde zum führenden Touristenziel an der Adriaküste sowie zum Synonym für einen fantastischen Sommerurlaub. Dabei haben zahlreiche Touristenorte der Riviera eine wichtige Rolle gespielt:

Brela

Brela ist ein kleiner Touristenort, der sich des schönsten Strandes Europas und, dem einflussreichen US- Magazine Forbes zufolge, auch eines der 10 schönsten Strände der Welt rühmen kann. Es handelt sich natürlich um den Strand „Punta rata“. Neben dem sauberen Meer und den über 6 km langen Kieselstränden, ist diese Ortschaft auch für den entwickelten Dorftourismus am Abhang des Biokovo-Gebirges mit einem ausgezeichneten Angebot an hausgemachten Spezialitäten bekannt.

Baška Voda

Baška Voda wurde zum ersten Mal im Jahr 1688 auf der Landkarte „Coranelli“ unter dem Namen Basca erwähnt. Das damalige kleine Dorf der Fischer und Ackerbauer entwickelte sich zu einem der führenden Touristenzentren von Makarska Riviera. Baška Voda hat sich diese hohe Stellung mit ihren traumhaften Kieselstränden, langen Strandpromenaden, dichten Kiefernwäldern und einem vielfältigen Hotel- und Apartment-Angebot sowie weiteren Touristenattraktionen verdient.

Promajna

Die Ortschaft Promajna ist ein perfekter Hafen für einen Familienurlaub oder einen romantischen Urlaub zu zweit. Der Ort bietet hervorragende Unterkunftsmöglichkeiten in Villen und Apartments sowie Entspannungsmöglichkeiten im Schatten hundertjähriger Kiefern und verfügt über eine schöne Strandpromenade, saubere Strände und angenehme Speiselokale.

Makarska

Makarska ist der größte Ort von Makarska Riviera, nach dem die gesamte Region benannt wurde. Die Stadt ist für ihr abwechslungsreiches Unterhaltungs- und touristisches Angebot bekannt sowie für zahlreiche Kulturveranstaltungen und Konzerte, besonders für Ribarske noći (Fischernächte), noći Kalelarge (Kalelarga-Nächte) und den Sommerkarneval.

Tučepi

Die Ortschaft Tučepi besitzt den längsten Strand der Riviera. Entlang des 5 km langen Strandes verläuft eine nette Straßenpromenade. Tučepi ist mit seinen historischen Denkmälern und einem autochthonen gastronomischen Angebot ein sehr attraktives Touristenziel.

Podgora

Podgora ist für viele die schönste Ortschaft der Makarska Riviera. Dieser Ort wurde dank seinen ökologisch sauberen Stränden, seinem traumhaft klaren Meer, einem reichhaltigen gastronomischen Angebot, zahlreichen Restaurants und Tavernen, einer modernen Hotel- und Apartment-Unterkunft und seinen Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten zu einem wahren Stück Himmel. Die beste Empfehlung für einen perfekten Familienurlaub ist das Hotel Medora Auri Family Beach Resort, das durch sein jedem Gast individuell angepasstes touristisches Angebot überzeugt.

Bratuš

Bratuš ist ein kleines Fischerdorf, perfekt geeignet für alle Besucher, die sich nach Ruhe, Stille, traumhafter Natur und einer Kombination aus Meer und ruhigen Buchten, Biokovo-Wanderungen und dem Genießen der mediterranen Natur sehnen.

Drašnice

Ein weiteres pittoreskes Örtchen an der Makarska Riviera, das sich für einen ruhigen Familienurlaub oder einen Urlaub zu zweit eignet. Dieser Ort wurde aber nicht nur von der Natur gesegnet: Drašnice ist bekannt für seine sakralen Objekte aus dem 15. Jahrhundert.

Igrane

Einst für seine Olivenhaine und Olivenölherstellung bekannte Ortschaft Igrane wendet sich heute vollständig dem Tourismus zu. Neben einer modernisierten Anlage zur Olivenverarbeitung verfügt die Ortschaft über zahlreiche Apartments und Hotels, Restaurants sowie eine traumhafte Meerespromenade und schön eingerichtete Strände. Über der Ortschaft, am Hang des Biokovo-Gebirges, liegt das bedeutendste mittelalterliche Denkmal von Makarska Riviera – die Kirche des hl. Michael (Sv. Mihovila) aus dem 11. Jahrhundert.

Živogošće

Die pittoreske, autochthone dalmatinische Ortschaft besteht aus drei Siedlungen: Porat, Mala Duba und Blato. Die für ihre Gastfreundschaft bekannten Einwohner haben sich dem Tourismus verpflichtet. Der Ort ist für sein schmackhaftes gastronomisches Angebot und bequeme Unterkunftsmöglichkeiten in Hotels, Villen oder Apartments bekannt. Živogošće wurde bereits zu römischen Zeiten besiedelt, dafür sprechen Überreste Illyrischer Grabsteine und villae rusticae.

Drvenik

Drvenik liegt in zwei Naturbuchten, Gornja und Donja Vala, und verführt mit der Schönheit seiner Landschaft. Der Ort wurde zum ersten Mal im 13. Jh. namentlich erwähnt und der Name stammt von dem kroatischen Wort für Baum/Holz („drvo“). Seine Besucher können einen wahrhaftig ruhigen Urlaub sowie die Vorzüge des Kultur- und gastronomischen Angebots genießen, weit weg von der Hektik urbaner Umgebungen.

Zaostrog

Zaostrog wurde zum ersten Mal im 15. Jh. erwähnt und die erste Umsiedelung der Einwohner vom Biokovo-Gebiet in Richtung Meer und weg vom Gebirge fand im 17. Jh. statt. Seit dem 20. Jh. beschäftigen sich die Einwohner ausschließlich mit Tourismus. Heute verfügt Zaostrog über zahlreiche Hotels, Campingplätze und Villen. Darüber hinaus umfasst sein reiches Angebot gastronomische Leckerbissen, eine schöne Promenade, sauberes Meer sowie gepflegte Sand- und Kieselstrände.

Podaca

Podaca ist ein ruhiger Ort, der aus drei Siedlungen besteht: Kapeć, Viskovića vala und Ravanje. Die Ortschaft lockt Touristen mit seinen Naturschönheiten, sauberem Meer, schönen Stränden, einer angenehmen Unterkunft und einem insbesondere an die Bedürfnisse eines Familienurlaubs angepassten Angebot.

Brist

Ein ansprechender kleiner Touristenort, in dem Einwohner neben dem Tourismus noch Fischerei, Ackerbau und Olivenanbau betreiben. Der Ort bietet ein autochthones Erlebnis des alten Mittelmeeres, abgerundet durch die modernen Unterkunftseinheiten, gepflegte Strände sowie ein reiches Angebot an heimischen Spezialitäten und kulturhistorischen Denkmälern aus dem 15 Jh.

Gradac

Gradac ist ein ruhiger dalmatinischer Ort, reich an archäologischen Ausgrabungsstätten aus der Antike, die eine frühe Besiedlung des Ortes bezeugen. Heute betreiben seine Einwohner überwiegend Tourismus, Fischerei, Ackerbau und Olivenanbau. In Gradac liegt ein traumhafter, langer Kieselstrand, der Lieblingsort vieler Besucher im Sommer. Entlang dem Strand erstreckt sich eine schöne, lange Strandpromenade mit zahlreichen gastronomischen Lokalen, Unterhaltungsmöglichkeiten, Hotels und Apartments.

Das gastronomische Angebot

Das gastronomische Angebot

Die dalmatinische Küche wird wegen ihrer Nährwerte, zahlreichen Geschmacksrichtungen und ihrer Vielfältigkeit sehr geschätzt. In der dalmatinischen Küche dominieren Fisch, Muscheln, Krebstiere, Olivenöl und grünes Blattgemüse. Die berühmtesten dalmatinischen Gerichte umfassen die bereits in der Antike berühmte „Pašticada“, Gerichte aus dem Römertopf, Lammfleisch vom Rost sowie zahlreiche Fischspezialitäten, gebackenen Tintenfisch, Calamari, Zahnbrasse, Großen Roten Drachenkopf, Wolfsbarsch und natürlich traditionell hausgemachten Frischkäse, Prosciutto (pršut) und Oliven.

Die aromatische „Rožata“ und unwiderstehliche „Fritule“ sowie Feigen-, Rosinen- und Mandelkekse gehören zu den beliebtesten Süßspeisen. Die Makarana-Torte ist eine in der gesamten Region bekannte Süßspeise, die nach einem traditionellen Rezept für Feiertage und Anlässe zum Feiern sowie für besondere Gäste zubereitet wird. Der Legende nach hat die Torte erst 1838 ihren Namen bekommen, als sie dem sächsischen König Friedrich August bei einem Besuch in Makarska serviert wurde. Der von der namenlosen Süßspeise begeisterte Gast entschied, die Torte nach der Stadt, in der er sie verzehrte, zu benennen. Heute ist die Makarana-Torte ein geschütztes Erbe und ihre Bedeutung wird von zahlreichen Makarana-Backwettbewerben unterstrichen.

Eine große Rolle bei der Zubereitung von Gerichten nach dalmatinischer Art spielen Mittelmeergewürze, die jedes Gericht mit einer besonderen Note abrunden: Oregano, Majoran, Rosmarin, Basilikum, Lorbeer und Salbei.

Dalmatien ist außerdem für seine hochwertigen und preisgekrönten Weine bekannt, die die dalmatinischen Gerichte geschmacklich abrunden und Ihrem Gaumen eine wahre Genusssensation bieten!

Rekonstruktion des vorhandenen Hotels und Anbau zusätzlicher Inhalte